Man sollte sich hin und wieder mit Schulz von Thun